Die Hindernisse

Monkey Nightmare:

 

Gleich nach der ersten Eskaladierwand trefft ihr auf unser größtes Hangelhindernis. Monkey Nightmare wird euch gleich alles abverlangen!

Nach einer Strickleiter müsst ihr euch an Metallgriffen entlang hangeln. Vom zweiten Podest aus geht es an horizontalen Stahlrohren weiter. Seid ihr am 3. Podest angekommen folgt das Finale, bei dem ihr euch nur an den Holzgriffen zum letzten Podest entlang hangelt. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten: dicke Griffe oder dünne.

Die Schwierigkeit wartet in der Mitte, dort müsst ihr euch drehen und umgreifen.

2017 wird Monkey Nightmare umgebaut! Es wird lang, es wird hart, es wird niedriger, es wird brutal!

 

The Destroyer:

 

Diese Wand ist von der offenen Seite her zu beklettern. Der Destroyer fordert euch, als letztes Hindernis, noch einmal so richtig!

Ihr müsst zunächst in die erste Lücke springen und euch dann im Anschluss mit einem Klimmzug nach oben ziehen. Schafft ihr es, in die nächste Spalte zu greifen, könnt ihr euren Fuß als Hilfe in die erste Spalte stecken.

Seid ihr soweit gekommen, ist der Destroyer fast geschafft. Noch bis nach ganz oben klettern, übersteigen und auf der anderen Seite hinunter klettern.

Monkey Bars:

Dieses Monkey Bars wird dir alles abverlangen. Es ist 8m lang und 3m hoch. Auf den ersten 2m gibt es eine Steigung. In der Mitte ist der Stangenabstand etwas weiter als an den Seiten. Am Schluss gibt es auf den letzten 2m ein Gefälle. Manche Stangen drehen sich.

Schaffst du sie oder schafft sie dich?

Aufgrund der Wetterlage befindet sich aktuell Stroh und kein Wasser im Becken.

 

Reifen umschmeißen / Reifen ziehen:

Die großen Reifen der Männer wiegen ca. 130kg. Die kleinen Reifen für die Frauen wiegen ca. 65kg. Die Reifen müssen ungefähr 6 mal bergab und 6mal bergauf umgeworfen werden. So manche Frau traut sich auch an einen Männerreifen.

Relativ am Ende des Parkours platziert werden sie auch deine letzten Kraftreserven rauben.

Im Anschluss begegnest du wieder einer Reifenstation. Dabei musst du die Reifen an dem Seil ungefähr 10m nach oben ziehen und sie im Anschluss wieder nach unten tragen. Auch an diesem Hindernis gibt es Frauen und Männer Reifen.